Ein kurzer Rückblick der Geschichte der Electronic Dance Music (EDM)

Electronic Dance Music (EDM), was auf Deutsch Elektronische Tanzmusik genannt wird, ist eine der populärsten musikalischen Genres auf dieser Welt.

Was ist Electronic Dance Music überhaupt?

Electronic Dance Music (EDM), ist auch bekannt als Tanz- und Clubmusik. Die EDM beinhaltet ein breit gefächertes und vielfältiges Angebot an Musik. Sie ist eine Zusammenstellung aus mehreren elektronischen Musikrichtungen, die für Tanzmassen gedacht sind. Insbesondere für Raves, Festivals und große Partys. Es handelt sich, wie der Name schon sagt, um elektronische Musik, die in einem Mix präsentiert wird.

Auch die Electronic Dance Music hat ihre Vergangenheit und wenn die Menschenscharen heute elektronische Tanzmusik hören ist dies ein großer Unterschied zu den EDM der früheren Jahrzehnte. Im folgenden Artikel soll es nun um die Geschichte der Electronic Dance Music gehen.

1970er Jahre – Der Ursprung der Elektronischen Tanzmusik

Der Ursprung des heutigen Begriffs EDM begann in Europa. Einer, der als Erfinder der Elektronischen Musik bezeichnet werden kann, ist die deutsche Band Kraftwerk.

Die 1980er Jahre

Im folgenden Jahrzehnt, erzielte die Elektronische Musik ihren großen Erfolg. Noch immer in Europa kam es zur Geburt des Elektronischen Pops. Daraufhin breitete sich das neue Musikgenre über ganz Europa bis hin nach Amerika aus. Bei diesem Übergang kam es immer wieder zu Umwandlungen der originalen Musikrichtung. In diesen Jahren entstanden zwei Musikgenres, die bis heute anhalten. Der Techno und die House Musik. Sie haben beide ihre Geburtsstätte in Amerika und überragen die bis dahin dominierende Disco-Musik.

Die 1990er Jahre

In den 1990er Jahren entstand neben der Rave-Musik auch die Trance als weiteres Tanzmusik Genre. Ebenfalls wurde eine neue Musikrichtung unter dem Namen Electronica bekannt. Ein weiterer Musikstil, der aus Großbritannien kam, war der Trip Hop. In dieser Zeit entstand zusätzlich auch der sogenannte Elektro-Rock. Elektronische Musik wurde immer populärer und von der Mehrheit gehört.

Die 2000er Jahre

Während der 2000er Jahre begann die amerikanische Population die verschiedenen Musikgenres als Ganzes zu bezeichnen. Der Ursprung des Genres und die verschiedenen Ableger sollten gemeinsam gefasst werden. Hier entstand zum ersten Mal der Name Electronical Dance Music.

Als die Jahrtausendwende erreicht wurde und die Zeit der EDM schon mehrere Jahrzehnte zurücklag, wurde es auch immer schwieriger etwas Neues zu erfinden. Aus diesem Grund hielt man sich nicht damit auf neue Musik zu erschaffen, sondern alte verfallene Musikideen und Musikgenres nochmals aufzugreifen und neu zu interpretieren. Das Musikgenre Dupstep war unter der Elektronischen Musik eine der wichtigsten aus der Vergangenheit rekonstruierten Musikrichtung dieser Zeit.

Mit der Zeit entstanden also auch immer mehr EDM Künstler. DJs waren immer mehr gefragt. Doch auch die Rolle der DJs hat sich mit den Jahren verändert. Heute gibt es viele Diskussionen darüber, weil viele junge DJs einfach nur ihre Laptop aufklappen und eine vorgefertigte Playlist abspielen lassen. Wodurch der individuelle Mix, der Ursprung des Genres, seinen individuellen Wert verliert und die Erfahrung für das Publikum verringert.

Heute

Heute ist die Welt der Electronic Dance Music ein finanziell starker Zweig in der Musikindustrie. Und auch weiterhin wächst die Electronic Dance Music und wandelt sich, indem es immer wieder neue Musikgenres entdeckt und aufnimmt. 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.